Mehr Fairness in der Mode

Am 5. Juli zog der Fair Fashion Move durch Berlin. Etwa 200 Teilnehmer riefen zu mehr Fairness in der Mode auf. Veranstalter waren die Messe Frankfurt und Hess Natur. Das Datum war kein Zufall. Hintergrund waren die Berlin Fashion Week (3. – 7. Juli 2018) und Ethical Fashion Show sowie Greenshowroom. Letztere sind zwei Messeformate der Messe Frankfurt. Die Veranstalter veröffentlichten ein Fair Fashion Manifest in dem u.a. ein eingängiges einheitliches Label-System gefordert wurde, das dem Konsumenten echte Orientierung gibt. Prominenter Gast des Fair Fashion Move war Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Sein Mantra: „Wer fair produzierte Mode einkauft, verbessert die Arbeits-und Umweltbedingungen in den Herstellungsländern.“ Das von ihm initiierte Bündnis für nachhaltige Textilien setzt sich seit 2016 für mehr Transparenz sowie soziale und ökologische Nachhaltigkeit in der textilen Lieferkette ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s