Mode im Metaverse: Der Avatare neue Kleider

Mode im Metaverse

Werden wir in Zukunft einen digitalen Kleiderschrank haben, um unseren Avatar im Metaverse gut kleiden zu können? Allgemein ist das noch schwer nachzuvollziehen. Aber die Generation Z macht es auf 3D-Plattformen schon vor. Denn das Metaverse baut auf der physischen Welt auf – und Mode eignet sich hier wie dort, die Identität und die Verfasstheit… Weiterlesen Mode im Metaverse: Der Avatare neue Kleider

René Scheibenbauer: Wie man Kleidung wahrnimmt, wenn man sie trägt

queres Modedesign, Konzeptdesign, Modedesign, österreichisches Modedesign

Der in London lebende Modedesigner René Scheibenbauer hat oft das Gefühl, dass Kleidung nicht für reale Menschen gemacht ist – und keinen Bezug zu den Träger*innen hat. Er selbst möchte Kleidung mehr Tiefe geben - und persönlichen Stil. Um das zu erreichen, entwickelte er einen originären Designprozess, der auf kollaborativer Kooperation aufbaut. Ikonisch sein Empathy Jacket,… Weiterlesen René Scheibenbauer: Wie man Kleidung wahrnimmt, wenn man sie trägt

Den Designprozess automatisieren, um schneller auf Trends reagieren zu können

Designprozess, Modedesign, automatisierter Designprozess

Das Berliner Start-up Yoona.ai hat KI-Module für die digitale Produktentwicklung entwickelt, um den Designprozess zu verkürzen - und die Entwicklungszeit an den raschen Trendwandel anzupassen. Denn derzeit können erst zehn Prozent aller Modeunternehmen digitale Produkte beziehungsweise 3D-Produkte kreieren, ohne zuvor einen 2D-Schnitt zu erstellen. Mit der Software von Yoona.ai soll diese Technologie allen zugänglich werden. … Weiterlesen Den Designprozess automatisieren, um schneller auf Trends reagieren zu können

Angewandte Show 2022: Dekonstruktion

Modeklasse Angewandte Show 2022

Reifröcke, Schleppen und Halskrausen - das imperiale Wien war ideengebend für die Abschlussarbeiten der Studenten der Modeklasse der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Die Show folgte einem künstlerischen Gesamtkonzept - und wurde vom Ambassade Orchester Wien begleitet, das eine dekonstruierte Version des Wiener Walzers erarbeitet hatte. Und neben der Referenz war es auch die Dekonstruktion, die… Weiterlesen Angewandte Show 2022: Dekonstruktion

Nähroboter soll die Modeindustrie zurück in die europäischen Absatzmärkte bringen

Nähroboter, Modeindustrie, Modeproduktion, Automatisierung,

Das österreichische Start-up Silana entwickelt einen Nähroboter, der die Probleme der Modeindustrie lösen könnte. Denn die Automatisierung des aufwändigen handwerklichen Prozesses könnte die Produktion aus den Niedriglohnländern zurück in die europäischen Absatzmärkte bringen – und die Modeindustrie ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher machen. Wie das gelingen könnte, erzählt Co-Gründer Michael Hofmannrichter im folgenden Interview. Teile der… Weiterlesen Nähroboter soll die Modeindustrie zurück in die europäischen Absatzmärkte bringen

MAK: Ein Ort für den Modediskurs

Das Museum für Angewandte Kunst (MAK) Wien, hat in der Expositur Geymüllerschlössel einen Ort für den Modediskurs gefunden. Unter dem Titel (Con)Temporary Fashion Showcase werden von Mai bis Dezember 2022 drei herausragende Positionen österreichischer Modedesigner_innen gezeigt - und mit Talks, Workshops und Symposien begleitet. Den Anfang macht die Architektin und 3D-Designerin Julia Körner - gefolgt von Susanne Bisovsky und… Weiterlesen MAK: Ein Ort für den Modediskurs

Radikal Sozial: Mode mit Werten

Mode mit sozialen Auswirkungen, Modedesigner mit sozialem Engagement

Im 20. Jahrhundert wurde Mode zu einem ästhetischen Wesen, das sich ökologischen, sozialen und kulturellen Strukturen entzieht. Eine Entwicklung, die junge Modedesignende zunehmend in Frage stellen. Sie wollen die Modeproduktion sozialer machen und mit ihrer Kreativität positive Veränderungen in der Gesellschaft anstoßen. Aber auch in französischen Luxusmodehäusern wie Chloé in Paris beginnt man über wertebasierte Strategien… Weiterlesen Radikal Sozial: Mode mit Werten

Mit Zellulosefasern erdölbasierte Synthetik verbannen

Zellulose, wasserabweisend, Freyzein, erdölbasierte Synthetik,

Das Start-up Freyzein möchte erdölbasierte Synthetik aus der Outdoor-Kleidung verbannen - und Zellulosefasern vergleichbare Funktionen verleihen. Denn fast 70 Prozent der Textilien bestehen aus dem umweltschädlichen fossilen Rohstoff - und wenn dieser von Menschen getragen wird, die sich gerne in der freien Natur bewegen, dann sei das ein Widerspruch, so der Gründer Jan Anders Karlsson.… Weiterlesen Mit Zellulosefasern erdölbasierte Synthetik verbannen

Bürotaugliche Radfahrkleidung

Radfahrbekleidung, bürotaugliche,

In der Pandemie haben viele das Fahrrad als Fortbewegungsmittel entdeckt. Wer aber mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, hat meist ein Garderobeproblem – weil Radfahrbekleidung selten dem Dresscode entspricht. Auch wenn die Kleidungsregeln schon aufgeweicht sind, im neongrünen Radtrikot oder im pinkfarbenen Fleecepullover im Büro sitzen – das will man nun doch nicht. Deshalb nehmen sich… Weiterlesen Bürotaugliche Radfahrkleidung

Textilfarbstoffe: mit Schwarzpigmenten aus Abfallstoffen nachhaltig färben

Textilfarbstoffe, Schwarzpigmente, Textilien nachhaltig färben, Farbstoffe aus Abfallstoffen,

Noch immer enthalten Textilfarbstoffe schädliche Chemikalien, für die noch keine leistungsfähige nachhaltige Alternative gefunden wurde. Schwarzpigmente aus Abfallstoffen könnten Teil der Lösung sein. Synthetische Textilfarbstoffe werden häufig aus petrochemischen Verbindungen gewonnen, die nicht erneuerbar sind. Wenn sie nicht korrekt verarbeitet werden, tragen sie zusätzlich zur Wasserverschmutzung bei. Obwohl die Entwicklung nachhaltiger Textilfarbstoffe zuletzt große Fortschritte… Weiterlesen Textilfarbstoffe: mit Schwarzpigmenten aus Abfallstoffen nachhaltig färben